Unter Verdacht - Türkische Früchtchen
ZDF 26.04.2014 / 20:15 Uhr
  • Rolle Schauspieler*in Agentur

  • Regie: Martin Weinhart

  • Musik: Sebastian Pille

  • Kamera: Jo Heim

In einem Bus in München versuchen die beiden jungen deutsch-türkischen Brüder Aslan und Murat, einem Jugendlichen das Smartphone wegzunehmen. Hauptkommissar André Langner schreitet als einziger Fahrgast ein. Die Situation eskaliert. Auf dem Busbahnhof kommt es zu einer unübersichtlichen Auseinandersetzung, an deren Ende Langner schwer verletzt am Fuß einer Treppe liegt. Wieder haben zwei Jugendliche einen couragierten Bürger aus nichtigem Anlass halb tot geprügelt, heißt es sehr schnell.

Ohne alle Fakten zu kennen, will Staatsanwalt Barnabas die von der Presse als "Brutalo-Brüder" vorverurteilten Jugendlichen hart bestrafen. Ihm geht es um die Verteidigung des öffentlichen Raums. Doch sein wichtigster Zeuge, Hauptkommissar Langner, kann sich seit seinem Sturz nicht mehr an den Hergang des Geschehens erinnern. In diesem Vakuum machen sich Zerrbilder von Tätern und Opfer breit: Die Jugendlichen werden als Monster dämonisiert, Langner als Held überhöht. Aus dem Fall wird ein Politikum. Ministerialdirigent Haberfeldt sieht die Möglichkeit, auf Volkes Stimme zu hören und das Jugendstrafrecht zu verschärfen. Längst geht es nicht mehr um die Wahrheit. Der Fall wird gnadenlos instrumentalisiert.

Dr. Eva Maria Prohacek stellt sich allein gegen die Übermacht des Konsens. Als einzige will sie wissen, was wirklich auf dem Busbahnhof passiert ist. Kann sie den türkischen Heimzöglingen Glauben schenken, die behaupten, dass Langner sie zuerst geschlagen hat und dann ohne ihr Zutun die Treppe hinuntergestürzt ist?

Aslan und Murat wissen, dass ihnen niemand glauben wird. Sie fühlen sich zu Unrecht beschuldigt und kochen vor Wut. André Langner gerät immer tiefer in eine existentielle Krise. Er soll das Gesicht einer Initiative für Zivilcourage werden und einen Orden erhalten. Selbst Dr. Reiter ist auf seinen ungeliebten Mitarbeiter diesmal stolz, wenn auch aus opportunistischen Gründen. Doch Langner dämmert längst, dass die ihm zugedachte Heldenrolle nicht der Wahrheit entspricht. Eva Prohacek unterstützt ihren Kollegen gegen alle Widerstände in seiner Erinnerungsarbeit, an deren Ende wieder sein wahres, fehlerhaftes Selbst steht. Und sie kämpft um Gerechtigkeit für die chancenlosen türkischen Brüder.

Als Staatsanwalt Barnabas gewahr wird, dass er auf Langner als Zeugen nicht mehr zählen kann und er die Felle davonschwimmen sieht, reagiert er kaltblütig. Er lässt Aslan unvermittelt aus der U-Haft frei, in der Annahme, dass er sich am Verursacher seiner Pein rächen wird. Aslan und Langner steuern auf eine Tragödie zu.