Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück - www.film-fernsehen.de

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

ARD 05.09.2017 / 22:45 Uhr

  • Rolle Schauspieler*in Agentur


  • Regie: Peter Chelsom

  • Buch: Maria von Heland, Peter Chelsom und Tinker Lindsay

  • Musik: Jesse Zubot und Dan Mangan

  • Kamera: Kolja Brandt

  • Jahr: CDN/D/GB/ZA 2014

Laufzeit: 110 Min. Der Londoner Psychiater Hector führt ein perfekt arrangiertes Leben: Tagsüber kümmert er sich in seiner Praxis um die Belange der Patienten, abends lässt er sich von seiner attraktiven Freundin Clara umsorgen. Eigentlich könnte das immer so weitergehen, wäre da nicht eine Unzufriedenheit, die den liebenswürdigen Briten zunehmend umtreibt: Warum gelingt es ihm nicht, wirklich glücklich zu sein? So beschließt Hector eines Tages, seinen Alltag hinter sich zu lassen, um auf einer ausgedehnten Weltreise nach dem Glück zu forschen. Mit Witz und Gefühl erreicht die Verfilmung von François Lelords Bestseller mit Starbesetzung ihr Ziel: Sie macht glücklich. * Auch wenn man es ihm auf den ersten Blick nicht ansieht: In dem unscheinbaren Londoner Psychiater Hector (Simon Pegg) steckt ein Abenteurer! Zwar führt der liebenswürdige, etwas schrullige Therapeut mit seiner attraktiven Freundin Clara (Rosamund Pike), die ihn nach Strich und Faden umsorgt, ein bürgerliches Leben par excellence. Doch beruflich treibt Hector seit geraumer Zeit eine Unzufriedenheit um: Es gelingt ihm nicht, seinen Patienten dauerhaft zum Glück zu verhelfen. Doch Glück, was ist das überhaupt? Um das herauszufinden bricht Hector ? wie von seiner hellseherischen Patientin Anjali (Veronica Ferres) vorausgesagt ? zu einer Suche rund um den Erdball auf. Aus Reisebegegnungen mit unterschiedlichen Charakteren wie dem Investmentbanker Edward (Stellan Skarsgård), dem Entwicklungshelfer Michael (Barry Atsma) oder dem Drogenbaron Diego (Jean Reno) trägt er eine Liste mit 15 Lektionen zusammen. Aber erst als seine frühere Geliebte Agnes (Toni Collette) ihn mit dem namhaften Glücksforscher Coreman (Christopher Plummer) bekannt macht, kommt er auf die richtige Frage. Mit seinem Roman ?Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück? gelang dem französischen Schriftsteller und Psychiater François Lelord ein Weltbestseller. Bei der Verfilmung ist der britische Publikumsliebling Simon Pegg, bekannt aus der Kult-Komödie ?Shaun of the Dead? sowie ?Star Trek?- und ?Mission: Impossible?-Blockbustern, für die Titelrolle des schrulligen Glückssuchers eine Idealbesetzung. Auf seinen Reisestationen trifft er auf ein internationales Staraufgebot mit Rosamund Pike, Stellan Skarsgård, Jean Reno, Toni Collette, Veronica Ferres und Oscar-Preisträger Christopher Plummer. Der britische Komödien-Profi Peter Chelsom sorgt mit seiner flotten und herzerwärmenden Inszenierung dafür, dass man Hectors Glücksgefühle am Ende uneingeschränkt teilt.